Ehrenordnung

 

 

§ 1

 

Dem Turnverein Aixheim ist es ein Anliegen durch Ehrungen für vorbildliche und tatkräftige Mitarbeit Dank und Anerkennung auszusprechen. In Würdigung und in Anerkennung besonderer Verdienste im Bereich des aktiven und passiven Vereinslebens kann der Turnverein Aixheim nachfolgend aufgeführte Ehrungen vornehmen:

 

1.                  Verleihung der bronzenen Ehrennadel

 

2.                  Verleihung der silbernen Ehrennadel

 

3.                  Verleihung der goldenen Ehrennadel

 

4.                  Ernennung zum Ehrenmitglied

 

 

 

 

§ 2

 

Um die in § 1 genannten Vereinsehrungen vornehmen zu können sind folgende Vorraussetzungen zu erfüllen:

 

1.       Verleihung der bronzenen Ehrennadel

 

1.1   für 10-jährige ehrenamtliche, aktive Vereinsmitarbeit in Verbindung von Sport- und Funktionärsebene.

 

1.2   für 15-jährige Teilnahme am Übungsbetrieb.

 

1.3   Für 20-jährige passive Mitgliedschaft.

 

1.4   Für Mitglieder, die sich um den Verein und zum Wohle der Allgemeinheit Verdienste erworben haben.

 

 

                                                          

                                                        1 / 3

 

2.       Verleihung der silbernen Ehrennadel

 

 

2.1   für 15-jährige ehrenamtliche, aktive Vereinsmitarbeit in Verbindung von Sport- und Funktionärsebene.

 

2.2   Für 30-jährige passive Mitgliedschaft.

 

2.3   Für Mitglieder, die sich um den Verein besondere Verdienste erworben haben.

 

 

3.       Verleihung der goldenen Ehrennadel

 

3.1   für 15-jährige ehrenamtliche, Funktionärstätigkeit, in der Regel ab dem 40. Lebensjahr.

 

3.2   für 25-jährige ehrenamtliche, aktive Vereinsmitarbeit in Verbindung von Sport- und Funktionärsebene.

 

3.3   für 40-jährige passive Mitgliedschaft.

 

 

4.       Ernennung zum Ehrenmitglied

 

4.1   Personen, die sich um die Förderung des Vereins besonders verdient gemacht haben, können auf Vorschlag des Vorstandes, des Gesamtausschusses sowie der Hauptversammlung auf Beschluß des Gesamtausschusses zu Ehrenmitglieder (siehe §2 Ziffer 1 b der Vereinssatzung). In der Regel sollte das 50.Lebensjahr vollendet und die Verleihung der silbernen Ehrennadel erfolgt sein.

 

4.2   Bei Ernennung zum Ehrenmitglied ist die Zustimmung von Dreiviertel aller Gesamtausschußmitglieder erforderlich (siehe § 7 Ziffer 2 der Vereinssatzung).

 

                                                        2 / 3

 

5.       Die für Vereinsehrungen geltende Mitgliedschaft beginnt mit dem in der Vereinssatzung festgelegten Zeitpunkt (siehe § 4 Absatz 1). Die aktive Vereinsarbeit auf sportlicher Ebene beginnt mit dem Ende des Jugendspielbetriebes.

 

 

 

§ 3

 

1.       Die Verleihung der bronzenen, silbernen und goldenen Ehrennadel erfolgt durch den ersten Vorsitzenden, bzw. dessen Stellvertreter.

 

2.       Die Ernennung zum Ehrenmitglied wird durch eine Urkunde bestätigt.

 

3.       Die Verleihung der Ehrennadel in Bronze, Silber und Gold, und die Ernennung zum Ehrenmitglied werden in der Regel in der Hauptversammlung vorgenommen. Die Ehrungen können aber auch bei besonderen Anlässen erfolgen.

 

 

 

§ 4

 

Diese Ehrungsordnung tritt an die Stelle der bisherigen „Richtlinien für Vereinsehrungen“ vom 13. November 1985.

 

Sie tritt in Kraft durch den Beschluß des Gesamtausschusses vom 28.Februar 1997.